Yvonne Lampert

Ein ver-rücktes Leben

Ihre Augen leuchten und ihr Lachen steckt an. Yvonne Lampert sprüht vor Lebensfreude. Dabei hatte es die Mutter von mittlerweile zwei erwachsenen Kindern eine Zeit lang alles andere als einfach. Nach der Scheidung musste sie wieder Halt im Leben finden. Und auch eine neue Arbeitsstelle musste her. Was sie machen wollte, wusste sie noch nicht genau. Vielleicht ein Pflegeberuf? Von der Bewegungstherapie wusste sie zu diesem Zeitpunkt noch nichts.

Die gelernte Kauffrau meldete sich aus Interesse für einen Kurs „Tanz- und Bewegungstherapie“ beim Integrativen Ausbildungszentrum IAC in Zürich an. Ab diesem Zeitpunkt kam buchstäblich Bewegung in ihr Leben. Sie lernte sich beim Kurs selbst besser kennen und konnte neue Energie schöpfen. Und nicht nur das: Bewegungstherapeutin sollte auch ihr neuer Beruf werden.

Eigene Praxis für Bewegungstherapie  

Nach über fünf Jahren intensiver Ausbildung in der Tanz- und Bewegungstherapie sowie in der Musik- und Maltherapie absolvierte Yvonne Lampert ein Praktikum in der Clienia Privatklinik Littenheid in Wil. Dort therapierte sie mit professioneller Unterstützung Klienten mit unterschiedlichsten Krankheitsbildern; etwa Magersucht und Burn-out. Ihre Diplomarbeit schrieb sie über das anspruchsvolle Thema „Depressionen“. Seit 2013 arbeitet die gebürtige Triesenbergerin in einem Teilzeitpensum in der Klinik Beverin der Psychiatrischen Dienste Graubünden (PDGR). Daneben führt sie ihre eigene Praxis für Bewegungstherapie in Triesen.

Es muss sich auf allen Ebenen etwas bewegen. Geistig, körperlich, psychisch. Dann verrückt man etwas im Leben.

Bewegen, Singen und Bananenschnitzel

Yvonne Lampert hat schon als Kind gerne getanzt, musiziert und gemalt. Heute spielt sie Zither; das heilende Singen in der Natur und das Malen gehören ebenso zu ihren Hobbys. Die Arbeit als Bewegungstherapeutin macht ihr sichtlich Spass. Sie hat gelernt, ihr Leben im Gleichklang zu halten und lebt heute viel bewusster – genau das können auch Sie bei ihr lernen. Und nicht nur das: Auch wie man Bananenschnitzel macht, weiss sie. Aber das ist eine andere Geschichte.